Eine Andacht bezeichnet ein besonderes Gebet. Es ist die Sammlung der Gedanken (Besinnung), die Aufmerksamkeit oder Anteilnahme. 

Sie beschäftigt sich mit der Hinwendung zum dreieinigen Gott.

Ist eine gebräuchliche Gebetsform oder Meditation, die von einzelnen oder mehreren Gläubigen außerhalb und innerhalb der Kirche vollzogen werden kann. Beispiele aus dem Kirchenjahr sind Kreuzwegandachten, Fastenandachten, Gesprächsandachten, Maiandachten oder Rosenkranzandachten. 

Die Leitung muss nicht unbedingt bei einem Priester liegen. Sie kann auch von einem Laien übernommen werden.