Die Segnung stellt eine Wohnung, ein Haus, einen Acker oder Vieh unter den Schutz, die Herrschaft von Jesu Christi. Nimmt in der Regel ein Priester oder Diakon vor. 

  • Kreuzzeichen
  • Schriftlesung
  • Besprengung mit Weihwasser 
  • Inzens mit Weihrauch
  • Segensgebet

Wiedereintritt in die Kirche ist nicht durch eine bloße Erklärung möglich. In einem Gespräch mit einem Seelsorger werden die Lebensumstände und die Gründe für den Austritt und den Wiedereintritt/Übertritt/Aufnahme besprochen. 

  • schlichte Feier mit dem Pfarrer und 2 Zeugen
  • Bekenntnis zum Glauben und der Kirche (Friedensschluss)
  • Aufhebung der Exkommunikation durch den Pfarrer