St. Maria Magdalena

  • gotischer Altarraum
  • barocke Erweiterung des Kirchenschiffes zur Fassung der Gläubigen
  • Parallelen zur Wallfahrtskirche in Bettbrunn

Besonderheiten:

  • zwei Figuren (Evangelist Johannes und die Patronin) aus dem 15. Jahrhundert
  • eine Darstellung der Armen Seelen im Fegefeuer

Die Kirchenpatronin:

Der Gedenktag der hl. Maria Magdalena ist der 22. Juli.

Maria Magdalena schloss sich Jesus als Jüngerin an, nachdem er sie von ihrer Besessenheit befreit hatte. Sie blieb bei der Kreuzigung und dem Sterben Jesu mit dabei. Sie war eine der ersten Zeuginnen des leeren Grabes und der Auferstehungsbotschaft des Engels. Der Engel gab ihr den Auftrag, den Jüngern davon zu berichten.

Sie ist die Patronin der Frauen, reuigen Sünderinnen und Verführten.