St. Martin

  • erste Erwähnung einer Kirche um 1301 durch das Kloster Rohr
  • die heutige Pfarrkirche wurde zu Beginn des 18. Jahrhunderts unter Einbeziehung eines romanischen Ostturmes erbaut
  • 1823 erweitert
  • 1898 renoviert
  • die Altäre entstanden auch im 18. Jahrhundert

Der Kirchenpatron:

Der Gedenktag des hl. Martin ist der 11. November.


Der hl. Martin ist einer der populärsten Heiligen unseres Kulturkreises. 

Er teilte in einem strengen Winter seinen Mantel mit einem armen, fast unbekleideten Mann. Nach der Erscheinung von Jesus Christus ließ er sich taufen, wurde Priester und gründete ein Kloster. 25 Jahre wirkte er als Bischof von Toures.

Martin war einer der ersten, die heilig gesprochen wurden, ohne ein Märtyrer gewesen zu sein.