Muttergotteskapelle

  • wurde 1952 aus Eigenmitteln von einer Privatperson erbaut
  • sie hat Platz für 50-60 Personen
  • 1972 wurde das Grundstück an die Kath. Kirchenstiftung Pförring übergeben
  • zum 25-jährigen Jubiläum wurde ein neuer Volksaltar errichtet